Kalender Adé

20180209_140252.jpg

Vergangene Woche packte mich das Bedürfnis mich von meinem Kalender zu verabschieden.

Meine Buchkalender waren immer etwas besonderes für mich.

Sie dienten nicht nur dazu all meine Termine im Blick zu behalten sondern auch als Tagebuch, Erinnerungsstücke an alte Zeiten. Lange Zeit blätterte ich immer mal wieder darin, erinnerte mich zurück, schaute Fotos ein die ich eingeklebt hatte…

Bereits im Februar diesen Jahres nahm ich all meine alten Kalender und verbrannte sie. Um „loszuzulassen“.

Ich behielt nur den aktuellen. Aber auch dieser durfte nun das Zeitliche segnen.

Jetzt wo ich keinen festen Job mehr habe, somit auch weniger feste Termine, beschloss ich ihm lebewohl zu sagen.

Meine Termine halte ich im Familienkalender, der in der Küche hängt, fest und schöne oder nachdenkliche Momente schreibe ich in mein Tagebuch… oder hier rein 😉

Eine kleine Aktion… dennoch fühle ich mich dadurch ein bisschen freier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s