Meditatives Rasenmähen

Dieser Beitrag ist schon echt ziemlich abgedreht.. aber ich schreibe ihn trotzdem und betrachte ihn einfach mit etwas Humor und Selbstironie. Vielleicht solltet Ihr das auch tun 😉

Seit ein paar Tagen mähe ich unser Grundstück. Das klingt jetzt erstmal unspektakulär.

Unser Grundstück geht über Stock und Stein, rauf und runter.. für mich meistens runter denn ich lande sehr häufig auf meinem Hinterteil.

Einen herkömmlichen Rasenmäher haben wir zwar, irgendwo, aber nutzen kann man den an den wenigstens Stellen. Es geht also nur mit Motorsense.

Wie man diese bedient habe ich erst hier auf dem Land gelernt. Vor zwei Jahren. Das habe ich gerade extra nachgeschlagen 😉

Ich mähe also. Seit Tagen. 

Als erstes war der „Spielplatz“ dran. Der Grund ums Trampolin, den Sandkasten und ums Hühnergehege. Auch das was unmittelbar vorm Haus wächst, musste dran glauben und die Einfahrt sieht inzwischen auch ordentlich und gepflegt aus.

Jetzt bin ich unterhalb unseres Hauses und der Einfahrt, im Hang, und vermute etwa 2000 von 7000m² gemäht zu haben. Was für ein Erfolg! 😀

Was ich Euch aber eigentlich erzählen möchte ist, wie gut mir das Rasenmähen tut. Das meine ich ernst!

Die große Fläche kann man unmöglich als Ganzes sehen. Würde ich das tun, ich glaube ich würde überhaupt nicht mähen. Ich denke also in vielen kleinen Etappen und feiere so natürlich auch viele Erfolge. Nach jeder erreichten Etappe bin ich stolz auf mich und ganz viele Glücksgefühle strömen durch mich hindurch.

Außerdem ist das Mähen an sich ein bisschen wie Meditieren. Die Motorsense schwingt hin und her und hin und her… Ich trage vorbildlich Helm, mit Ohrschutz, was mein Meditieren noch etwas unterstützt. Über mein kleines Hilfsmittel Ohropax schrieb ich hier schon mal.

Rasenmähen als Achtsamkeitsübung.

Ich bin mir nicht sicher ob ich das schon mal in irgendeinem schlauen Buch gelesen hab. Ich glaubs ja eher nicht.

Aber jeder muss halt so seinen eigenen Weg finden 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s