Wie möchte ich leben… ?

Heute Morgen, ich mailte einer Freundin zu der ich seit dem Löschen meines Whatsapp Accounts kaum noch Kontakt habe, überlegte ich ob es denn ein einzelnes Wort gibt das zu meiner derzeitigen Lebenssituation passt.

Ich versuchte ihr möglichst knapp zu erklären wie es mir momentan so geht, wie ich gerade lebe, was sich verändert.

So knapp wurde es dann aber leider nicht. Also überlegte ich und kam auf das Wort „zurückgezogen“.

Das klingt für mich aber irgendwie ganz schön negativ. Ich fragte Herrn Google nach Synonymen. Abgeschnitten, einsam, einsiedlerisch, isoliert.

Das klingt ja alles noch viel schlimmer. Dabei finde ich es doch gar nicht negativ das ich gerade zurückgezogen lebe!

Ich lese weiter. In Zurückgezogenheit, Abgeschiedenheit leben, behaglich, besinnlich, erholsam, familiär, friedlich, gemächlich, geruhsam, innig.

Das klingt alles schon besser.

…. kontemplativ! Das klingt großartig! Und herrlich klugscheißerisch!

Wenn mich also jetzt jemand fragt was gerade mit mir los ist sage ich ihm: Ich lebe jetzt kontemplativ!

Liegt mir dieser „jemand“ aber am Herzen werde ich glaube ich doch weiter ausführlich antworten 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s