Fotografieren im Swingerclub – zweite Runde

Vor ein paar Tagen traf ich mich mit meinem „Lieblingsfotografenkollegen“. Das schreib ich besonders gern weil ich weiß das er mich stalkt und alle meine Beiträge liest 😉

Manchmal bin ich deswegen ein bisschen peinlich berührt. Andrerseits ist das ungeheuer praktisch denn so ist er bei mir auf dem Laufenden und wir müssen unsere Zeit nicht mit irgendwelchen banalen Dingen vergeuden wie der Frage „was es denn so Neues gibt“.

Fokussieren. Auf den Punkt kommen.

Auch hier mit meinem Beitrag. Also los.

Im Februar war ich mit A. zum Fotografieren im Swingerclub. Davon schrieb ich hier. Nun steht das nächste Event an und ich darf wieder mitkommen. In etwa zwei Wochen findet ein „exotisch erotischer Shootingabend mit Schlangen“ statt. Klingt spannend, kann man definitiv mal mitnehmen. Ich halte mich wieder im Hintergrund auf… alles prima. Nix da!

Das Event schlug ein wie eine Bombe!

Zehn Anmeldungen flogen ins Postfach und ich bekam die Nachricht ob wir die Shootings nicht aufteilen und als „Partner“ zusammenarbeiten wollen. Ui! Echt jetzt?

Ich hatte keine konkrete Vorstellung wie sowas ablaufen könnte also trafen wir uns kurzerhand um die Sache durchzusprechen.

Meine Unklarheiten wurden beiseite geschafft, wir fanden gute Lösungen und in mir entwickelte sich eine große Portion Vorfreude.

Nun werden wir an diesem Abend also zu zweit parallel arbeiten.

Wieder eine ganz neue Herausforderung für mich. Ich freu mich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s