2014

Wie angekündigt heute mein persönlicher Jahresrückblick.

Weihnachten und Silvester waren mir in den letzten Jahren immer etwas „ungemütlich“ weil ich mich so leicht zu einer negativen Stimmung hab hinreißen lassen.

Ich blickte so zurück und wurde sogar bei sehr schönen Ereignissen traurig.

An Heiligabend 2014 waren meine schlechtere Hälfte, die Kleine und ich ganz alleine zuhause und machten herrlich gar nichts. Und auch an Silvester stand nur Couching auf dem Programm. Diese „Langweile“ tat mir unheimlich gut. Ich wachte am ersten Tag des neuen Jahres auf und spürte, neben der Müdigkeit, Gelassenheit. Ich kuschelte mich in des Mannes Arm und alles war… ok. Kein Drama, keine Panik. Für die meisten wohl nix besonderes aber für mich ein toller Moment 🙂

Drum teil ich meine Freude nun mit euch.. mit ein paar Erinnerungsfetzen und Schnappschüssen des letzten Jahres 🙂

Wir starteten 2014 mit einem super Konzert auf dem ich fleißig beglückwünschte und mein Bäuchlein gestreichelt wurde. Ich wechselte meine Haarfarbe von Blond zu Braun weil ich das Blondieren in der Schwangerschaft nicht mehr haben konnte. Mit meiner Kugel renovierte ich noch ein komplettes Zimmer.

Ich besuchte meinen Vorbereitungs- und Yogakurs. Ich machte meinen Blog öffentlich. Gatte und ich machten einen Ausflug nach München und besuchten das Musical Grease. Wir hatten einen tollen Abend in Bamberg auf einem suuuuuuper Ska Konzert, Baby tanzte im Bauch fröhlich mit.

Ende März mein vorerst letztes Konzert vor der Babypause.

Die zweite Beißerei zwischen der Nachbarshündin und Ginger bei der ich mich leichtsinnig dazwischen geworfen und mir den Finger hab brechen lassen. Unnötig! Extrem heiße Tage um Pfingsten bei denen ich meinen Fußgelenke vermisste. Die spannenden Tage vor der Geburt und der Abend an dem sie endlich Bauch gegen Außenwelt tauschte.

Die ersten gemeinsamen Wochen in denen ich wie in Trance war. Die ersten Problemchen die auftauchten.. Bauchschmerzen, schlaflose Nächte. Unsere „spontane“ Hochzeit. Meine wieder aufgenommene Psychotherapie. Die Routine die langsam kam zwischen Baby und mir. Das erste Lächeln, Lachen, die ersten Töne die sie machte. Der erste „kinderlose“ Abend nach der Geburt…

Bye bye altes Jahr. Ich bin gespannt was 2015 bereit hält.

P.S. Noch ein kleines Neujahrshighlight. Als Kind war ich beeindruckt vom Film „Felidae“. Kurz vor Weihnachten fiel mir das Buch dazu in die Hände. Wortwörtlich.. es plumpste mir aus dem offenen Regal der Gemeindebücherei in die Hände. In dieses darf jeder Bücher hineinstellen und rausnehmen. Das funktioniert anonym, ohne Formulare und ganz ohne Geld.

Ich begann an Neujahr mit dem Lesen. Toll fand ich schon die persönliche Widmung von 1982.. erst auf den zweiten Blick erkannte ich das es auch noch eine Erstauflage ist. Wenn das mal kein guter Start war 🙂

P.P.S. Morgen wird unser „Winterwohnzimmer“ verputzt. Juhu!

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s