Milchkuh zweiter Teil

Es war komisch wie ich erwartet hatte. Aber wenn ich so nachdenke war es weniger schlimm als ich erwartet hatte.

Gatte und ich klapperten mit einem befreundeten Paar ein paar Pubs und Kneipen ab.

Nicht sehr spektakulär aber es reichte mir für unseren „ersten Abend ohne Kind“. Ich habe es überlebt! 😀

Und am nächsten Tag wurde ich direkt mutig. Ich spielte nochmal Kuh und mein Mann und ich gingen nochmal los um mir eine neue Jeans zu kaufen. Ich wiege inzwischen weniger als vor der Schwangerschaft was ich an sich ja nicht schlecht, in Bezug auf meinen Kleiderschrank aber eher blöd finde. Heim ging ich mit einer Jeans, einer Bluse und einem Pulli. Dabei macht mir Klamotten kaufen so gar keinen Spaß.

Seit wir aber einen ganz speziellen Verkäufer in einem ganz speziellen Laden kennengelernt haben ist das irgendwie anders.

Außerdem mit in der Tüte: Die Dinge die wir in der Aufregung und Hektik beim Bummeln am kinderlosen Freitagabend vergessen hatten. Ein Ersatzakku für die neue Kamera und ein Spiel für den neuen PC. Der jetzt übrigens über den Fernseher läuft… und eigentlich viel zu modern für unser Haus und uns ist 😉

Zu Weihnachten gibts dieses Jahr also nix mehr!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s